• Startseite

Vandalismus am Hochkreuz

Seit nunmehr 5 Jahren erfreuen sich die Kolliger Bürgerinnen und Bürger an der Beleuchtung Ihres Wahrzeichens, dem Hochkreuz.
Die durch Spenden finanzierte und viel Eigenleistung hergestellte Beleuchtung ist nun leider Opfer von Vandalismus geworden. Lichtleisten wurden abgeknickt und Kabel herausgerissen. 
Hier kann man sich nur die Frage stellen: „ Was soll das?“
Der Gemeinde fehlt hierfür jedwedes Verständnis und wir stellen fest, dass es sich hierbei nicht um eine Bagatelle handelt oder um einen „ kleinen Jungen Streich“. Wir werden alles dafür tun, damit die oder der Verursacher zur Rechenschaft gezogen wird/werden.
Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um sachdienliche Hinweise. Für den Hinweis, der zur Feststellung des/der Täter führt, lobt die Ortsgemeinde eine Belohnung von € 500,00 aus.
Unser Ort zeichnet sich durch eine gute Dorfgemeinschaft aus und hebt sich auch damit hervor, dass wir viele 
Dinge in Eigenregie realisieren, wie auch die Beleuchtung unseres Wahrzeichens. Wir akzeptieren es nicht, dass Vermögen der Allgemeinheit so zerstört wird. Es wurde Strafanzeige gestellt.
Robert Ollig, Ortsbürgermeister
 
 Hochkreuz Vandalismus a.jpg

Historischer Dorfkalender 2019

Seiten aus Kalender collig-kalender 2018-1_Page_1.jpeg

 

Auch für das kommende Jahr gibt die Ortsgemeinde einen historischen Kalender heraus. Neben den Veranstaltungsterminen sind auf dem DIN-A3 großen Kalender historische Bilder abgedruckt.

Interessierte können den Kalender ab dem 20.12.2018 bei mir zu einem Preis vom 13,00 € erwerben

Robert Ollig, Ortsbürgermeister

"Großreinemachen" in Kollig

Alljährlich im November treffen sich an einem Samstagmorgen viele Kolliger Bürger an der Hochkreuzhalle, um 
für ihr Dorf ehrenamtlich tätig zu werden. Jeder weiß mittlerweile, was zu tun ist. 
Die Frauen reinigen die Hochkreuzhalle und die Männer erledigen den Grünschnitt im gesamten Dorf.
Nach Abschluss der Aktion - auch das gehört dazu - kam der gesellige Teil und hierbei bestand Einigkeit "Im nächsten Jahr wieder!".
Ich danke allen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, deren Einsatz unsere intakte Dorfgemeinschaft bestätigt.

Robert Ollig
Ortsbürgermeister

Seniorenfahrt 2018

Wie in jedem Jahr, wenn sich der Sommer zu Ende neigt, gehen die Kolliger Senioren auf Einladung der Jagdgenossenschaft, der Frauengemeinschaft und der Ortsgemeinde auf Tour. 

Dieses Jahr ging es Mittags nach Lahnstein und die 63 Teilnehmer genossen in den Maximilians Brauwiesen ihr Mittagessen. Mit Elan ging nach kurzem Transfer von Braubach mit dem Rheinschiff nach Oberwesel. Die Teilnehmer hatten hierbei genügend Zeit, die herrlichen Impressionen des Mittelrheintals zu genießen. 
Letzte Station der erlebnisreichen Tour war das Günderodehaus (Filmhaus der Serie "Heimat"). Bei Kaffee und Kuchen blieb genügend Zeit sich auszutauschen oder das Umfeld zu erkunden. Auf der anschließenden Heimfahrt war man sich einig, beim nächsten Mal wieder dabei sein zu wollen. Ich danke allen Helferinnen und Helfer ohne die eine solche Fahrt nicht möglich wäre. 

Robert Ollig, Ortsbürgermeister