• Startseite

Wandern ist seine Passion

Der Kolliger Heinz Linz ist Überzeugungstäter, wenn es darum geht seine Freizeit „auf Schusters Rappen“ in der Natur zu verbringen.
Er ist zertifizierter Wanderführer und bietet Gleichgesinnten Wanderungen an, die er mit Hilfe seiner Ehefrau Sonja organisiert. Bei der Gestaltung seines Angebotes hat Heinz Linz seiner Kreativität freien Lauf gelassen, so bietet er u.a. Sonnenaufgangs-, Vollmond- und Singlewanderungen sowie eine Wanderung der Köstlichkeiten an. Auch für sportlich Interessierte hat er 12 Stunden- und Mehrtageswanderungen in seinem Repertoire.
Alle Touren finden in der Eifel statt, weshalb seine Angebote unter der Homepage www.eifelfan.com zu finden sind. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nehmen Sie sich die Zeit und stöbern Sie im vielfältigen Angebot des heimatverbundenen Kolligers, vielleicht ist ja auch für Sie etwas dabei. Was gibt es schöneres, als in der Natur unserer Heimat abseits von Hektik und Stress unterwegs zu sein.
Die Ortsgemeinde wünscht Heinz Linz noch viele traumhafte Wanderungen und hierbei interessante Begegnungen mit Gleichgesinnten.
 
Robert Ollig, Ortsbürgermeister
 
DSC06443a.jpg

"Großreinemachen" in Kollig

Wenn es Herbst wird, stehen jedes Jahr viele freiwillige Helferinnen und Helfer an einem Samstag frühmorgens vor der Hochkreuzhalle. Denn dann ist es wieder soweit, es wird angepackt; so auch in diesem Jahr.
Unsere fleißigen Frauen stellten unsere gute Stube "auf den Kopf". Die Hochkreuzhalle wurde grundgereinigt und unter Nutzung eines Gerüstes wurde sogar die Decke gesäubert. Somit bleibt die Halle in einem guten Zustand und auch weiter nutz- und vermietbar. Unsere Herren säuberten die Grünanlagen in gesamten Dorf.
Ich bedanke mich bei allen freiwilligen Helfern für ihr Engagement und bin froh für diese gelebte Dorfgemeinschaft.
Robert Ollig
Ortbürgermeister
 
 

Reiche Kürbisernte und ein Geldsegen für die Kita

Seit vielen Jahren schon erhalten wir von Herrn Helmut Laubenthal aus Kollig im Herbst Kürbisse, die dann den Eingang unserer Kita verschönern.

In diesem Jahr konnte er sehr viele Kürbisse auf seinem Acker ernten. Es war eine solche Menge, die seinen üblichen Bedarf überstieg. Er hatte eine super Idee, damit die Früchte zur Geltung kommen und nicht auf dem Feld vergammeln.

Mit seinem Auto fuhr er durch den Ort und bot den Leuten seine Kürbisse an. Einen Betrag, den jeder selbst wählen konnte, nahm er dafür entgegen. Dieses Geld hat er dann dem Zweckverband der Kindertagesstätte gespendet, 440 Euro kamen zusammen!

Vielen Dank an alle, die so großzügig waren. Besonderen Dank an Herrn Laubenthal für seine Idee und die Zeit, die er mit dem Verkauf für die Kita investiert hat.

Verschiedene Spiele und Bücher für die Kinder wollen wir dafür anschaffen.