• Startseite

Historischer Dorfkalender 2017

Auch für das kommende Jahr gibt die Ortsgemeinde einen historischen Kalender heraus, 
der durch die Gegenüberstellung von Foto`s das Thema „Heute und Damals" 
darstellt. 
Der Kalender kann ab sofort bei mir (vom 27.12.16 bis 03.01.17 bei Otmar Blum) -solange der Vorrat ausreicht- zu einem Preis vom 12,50 € gekauft 
werden. 
 

Robert Ollig, Ortsbürgermeister

"Großreinemachen" in Kollig

Alljährlich im November treffen sich an einem Samstagmorgen viele Kolliger Bürger an der Hochkreuzhalle, um für ihr Dorf ehrenamtlich tätig zu werden. Jeder weiß mittlerweile, was zu tun ist. Die Frauen reinigen die Hochkreuzhalle und die Männer erledigen den Grünschnitt im gesamten Dorf.
Nach Abschluss der Aktion - auch das gehört dazu - kam der gesellige Teil und hierbei bestand Einigkeit "Im nächsten Jahr wieder!".
Ich danke allen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, deren Einsatz unsere intakte Dorfgemeinschaft bestätigt.

Robert Ollig
Ortsbürgermeister

Kinderfreundliches Kollig

Um die Autofahrer und uns selbst nochmal darauf aufmerksam zu machen, mehr auf spielende Kinder und ältere Menschenzu achten, traf sich am 9. Juni eine Vielzahl an Eltern aus den Straßen Pilliger Weg, Maifeldstraße, Zum Hochkreuz und St. Willibrordstraße, um ein Konzept zu erstellen, was dies sicherer machen könnte.
Gemeinsam konnten wir viele gute Ideen sammeln. Es wurden sechs Signalmännchen und ein Straßenschild angeschafft und die Straßen wurden bunt bemalt. Hierbei hatten Eltern und Kinder sichtlich Spaß. Die Farben dafür hat Ingo Linz gesponsert. Die restlichen Kosten tragen die Eltern selbst und werden durch die Anwohner ohne Kinder unterstützt.
altDiese Aktion könnte der Anfang vieler bunter Straßen in Kollig sein! Für weitere Maßnahmen, z.B. täglicher Weg zum Schulbus, Kindergarten und zum Spielplatz stehen wir gerne zur Verfügung. Überdies ist die Idee entstanden, eine Geschwindigkeitstafel anzuschaffen, die flexibel im ganzen Ort eingesetzt werden soll. Nach einstimmigem Beschluss des Ortsgemeinderates wird diese Tafel durch Spendengelder finanziert.
Wir freuen uns auf ein kinderfreundliches Dorf!